Darf ich vorstellen: Zwei besondere Herrenuhren von Cartier

Darf ich vorstellen: Zwei besondere Herrenuhren von Cartier

Viele Männer denken bei Cartier zuerst an filigrane, elegante Damenuhren, die die Herzen der Frauen höher schlagen lassen. Dass die französische Nobelmarke aber auch auf die hohen Ansprüche der Herren eingeht und beim männlichen Geschlecht vor allem durch Stil und zeitlose Eleganz überzeugt, das wird gerne vergessen.
Mit diesem Irrglauben werde ich als Uhrenexperte bei Juwelier Wempe München Weinstrasse öfter konfrontiert und daher ist es mir ein Anliegen an dieser Stelle, damit aufzuräumen. Um Sie von der Männlichkeit und Raffinesse der Cartier Herrenuhren zu überzeugen, stelle ich Ihnen zwei Armbanduhren vor, die vor kurzem bei uns eingetroffen sind.

Ein Klassiker neu aufgelegt

 

Cartier Santos 100 Carbon

Cartier Santos 100 Carbon

Das Modell Santos zählt zu den ersten Fliegerarmbanduhren weltweit. 2014 wurde zum 100jährigen Jubiläum die Santos 100 Carbon kreiert, deren Design bei Cartier-Liebhabern für Aufsehen und Bewunderung zugleich sorgte. Neben den wesentlichen Elementen einer Santos, wie die beliebte eckige Form und die sichtbar eingearbeiteten Schrauben, überrascht das neue Modell mit einem schwarzem Ziffernblatt und Band sowie eines ADLC-beschichteten Rings. Diese sogenannte Amorphous Diamond Like Carbon-Beschichtung sorgt nicht nur für die  tief-schwarze Optik, sondern auch für einen Schutz vor Kratzern und Stößen.

Color Blocking

Color Blocking

Dank der dunklen Aufmachung strotzt die Uhr vor Männlichkeit, der rote Zeiger fügt einen sportlichen Touch hinzu.
Erwähnenswert ist zudem das automatische Manufakturwerk und die leuchtenden Ziffern für eine optimale Ablesbarkeit.
Für die Santos 100 Carbon bezahlen Sie € 7.300.

Farbe bekennen mit der Calibre de Cartier Diver Blue

IMG_5399

Calibre de Cartier Diver Blue

 

Bunt und dennoch stilvoll bleibt es auch bei der nächsten Neuheit. Die Calibre de Cartier Diver Blue steht der Santos 100 Carbon in puncto Männlichkeit in nichts nach.
Das strahlende Blau des Ziffernblattes – übrigens DER Trend 2016 –  steht für Sportlichkeit und verleiht der Uhr dennoch eine gewisse Eleganz, die für Cartier typisch ist. Der Saphir auf der Krone vervollständigt das moderne Design. Diese Uhr ist aber nicht nur ein wahrer Eyecatcher, sondern auch ein MUSS für jeden Taucher.
Mit einer Wasserdichtheit bis zu 30 bar, dem atmungsaktiven dunkelblauen Kautschukband und einer einseitig drehbaren Lünette ist die Uhr für den Tauchgang ideal.
Übrigens erfüllt die Calibre de Cartier Diver als eine der ganz wenigen Uhren weltweit alle Ansprüche einer professionellen Taucheruhr, die durch die sogenannte DIN 8306 festgehalten werden.

Die Taucheruhr Calibre de Cartier Diver Blue unter Wasser

Die Taucheruhr Calibre de Cartier Diver Blue

Verschiedene Qualitätsmerkmale müssen dabei erfüllt sein, wie zum Beispiel einen Prüfdruck ab 20 bar. Die Uhr muss aber auch selbst nach 20 Minuten Wasserdruck noch funktionsfähig sein und auch nach 24 Stunden im Salzwasser darf die Uhr keine sichtbaren Spuren davontragen*.
Dies sind nur einige Punkte. Eine vollständige Auflistung finden Sie HIER
Die Calibre de Cartier Diver Blue wird mit einem Cartier Manufakturkaliber mit Automatikaufzug ausgeliefert. Die außergewöhnliche Kreation ist in Edelstahl (€ 7.600,-), in Rotgold/Stahl (€ 9.800,-) sowie in Rotgold (€ 26.100,-) bei uns, Juwelier Wempe Weinstrasse, erhältlich.

 

*Quelle: http://uhrenblog.watchhouse.de/anforderungen-an-eine-taucheruhr-nach-iso-6425/

 

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?