Der Baume & Mercier Driver’s Club: Gentlemen, start your engines

Ein Abend voller Überraschungen

Der Baume & Mercier Driver’s Club: Gentlemen, start your engines

Schnelle Autos, wertvolle Uhren und schöne Frauen – drei Komponenten, die perfekt miteinander harmonieren. Um die magische Wirkung dieser Kombination wusste auch Baume & Mercier und organisierte aus diesem Grund gemeinsam mit Playboy Deutschland und Geiger Cars einen Abend vollgepackt mit Überraschungen.
Auch wir waren mit der Juwelier Wempe  München Weinstrasse Partner des Veranstaltungsteams und durften in diesem Rahmen Kunden einladen und ihnen so die Uhrenneuheiten von Baume & Mercier näher bringen.

Die Gastgeber des Abends

Die Gastgeber Alexander Gutierrez-Diaz (Baume & Mercier), Florian Boitin (Playboy Deutschland) und ich

So trafen sich die Gäste frühabendlich vor dem KUTCHiiN. Die Location von Holger Stromberg, Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, war an diesem Abend Schauplatz des Baume & Mercier Driver’s Club.

Nach einem kurzen Kennenlernen ging es für die 40 männlichen Gäste dann aber auch schon los: 20 Autos, darunter zwei Shelby Cobras, zwei Ford Mustang, diverse Cadillac und Corvette sowie eine 654 PS starke Viper ACR, standen für eine rasante Ausfahrt auf die A8 bereit. Jeweils zu zweit testeten die Herren die US-Boliden und durften bei der Rallye so richtig aufs Gas drücken. Adrenalin pur!


Zurück in der Location angekommen, wurde dann zuerst auf das Erlebte angestoßen, bevor es zum köstlichen Gala-Dinner von Holger Stromberg überging. Mit dabei an diesem Abend war auch Deutschlands schnellstes Paar, Christina Surer, Rennfahrerin und Model, sowie ihr Mann Martin Tomczyk, ebenfalls  DTM-Rennfahrer.
Die beiden plauderten im Gespräch mit Florian Boitin, Chefredakteur von Playboy Deutschland, aus dem Nähkästchen und erzählten dabei, wer bei gemeinsamen Ausfahrten hinterm Steuer sitzt und was für sie das Besondere an schnellen Autos ist.

Christina Surer und Martin Tomczyk

Christina Surer und Martin Tomczyk

Damit aber nicht genug: Bevor alle Gäste mit den anwesenden Playboy-Häschen ein persönliches Fotoshooting vor einer alten Shelby Cobra als Erinnerung machen durften, gab es noch den Chronographen Baume & Mercier Capeland Shelby® Cobra 1963 (Ref. 10282) mit der „Playboy Edition 1:1“-Gravur  im Wert von € 4.100,- zu gewinnen.

Baume & Mercier Capeland Shelby® Cobra 1963

Baume & Mercier Capeland Shelby® Cobra 1963

Fazit vom Uhrenexeperten:

Ein unvergleichlicher Abend mit tollen Kunden und Partnern, der Dank des unterhaltsamen Rahmenprogrammes zeigte, wie schön doch die Welt eines Juweliers sein kann.

Übrigens: Das Event erscheint auch demnächst im Playboy ! Wer bis dahin nicht warten will, kann bereits online einen Blick auf den Bericht werfen: Playboy.de

 

Fotocredit: Corinna Beckmann/Lea Schmitt

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?